Kita Haren / Niedersachsen

Neubau einer 5-zügigen Kindertagesstätte

Bauherr: Stadt Haren (Emsland)

Fertigstellung: 2013

Wettbewerb 1. Preis 2011

AUS DER JURYBEURTEILUNG

Der Entwurf reagiert auf die Maßstäblichkeit des Ortes und entspricht den Vorgaben der Auslobung. Durch die Strukurierung des Gebäudekörpers besteht die Möglichkeit auf die vorhandene Bebauung im Quartier zu reagieren. Ein markanter, zweigeschossiger Gebäudekörper schiebt sich aus der Nordfassade, so entstehen ein klar definierter Eingangsbereich und Außenräume mit klarer Zuordnung zu den Gruppenräumen. Beim Umlaufen des Gebäudes vermittelt der Wechsel zwischen engen und weiten Räumen ein spannungsvolles Raumerlebnis.

Man betritt das Gebäude parallel zum Mehrzweck- und Frühstücksraum. Durch die Organisation des Grundrisses und eine klar definierte Wegeführung ist das Gebäude intuitiv zu verstehen. Die Flure sind zu Spielflächen aufgeweitet. Sie werden zu den Gruppenräumen hin durch die Positionierung der Garderoben und die verglasten Giebel betont. Die Gruppenräume sind mit den Sanitärbereichen gut organisiert. In den Gruppenräumen wird das Raumvolumen bis ins Dach genutzt. Die Flächen über den Intensivräumen sind Galerieebenen.

Der Entwurf zeigt ein sehr sympathisches Gebäude mit ansprechenden, unaufgeregten Fassaden und einer subtilen Interpretation der Forderung geneigte Dachflächen. Das Gebäude fügt sich ohne erkennbare Anstrengungen in das heterogene Umfeld, bietet jedoch die Chance gute Erinnerbarkeit und auf eine attraktive Adressbildung.