Sporthalle Münster-Ost

Neubau einer Zweifeldsporthalle in Münster

Referenz HARTIG / MEYER / WÖMPNER Architekten BDA

Bauherr Stadt Münster, Amt für Immobilienmanagement

Realisierung 2015

Der Neubau der Zweifeldsporthalle trifft eine klare städtebauliche Aussage und wird harmonisch in das vorhandene Ensemble eingebunden. So nah wie möglich am Straßenraum platziert, tritt die neue Giebelfläche markant in Erscheinung und es entsteht ein zweiseitig gefasster Vorplatz der beiden Sporthallen. Hier befindet sich das Foyer. Die hohe Aufenthaltsqualität lädt zum Verweilen ein und bietet eine barrierefreie Erschließung der neuen und alten Halle.

Der Weg zu den Umkleiden wird begleitet von “tanzenden” Fenster. Unten als Sitzgelegenheit und oben als natürliche Belüftung. Große Sport-Piktogrammen an den Wänden lassen die Funktion des Gebäudes erahnen. Als positive Einstimmung auf den Sport greift die Gestaltung der Wände und Böden in den Umkleiden den Sportboden der Halle auf, inklusive der Spielfeldmarkierungen. Die Besonderheit der Halle ist der großzügige Ausblick in die Baumkronen. Die Materialwahl ist durch Natürlichkeit und Reduktion geprägt. Glas, Beton und Ziegelsteine werden entsprechend der Nutzung für den Innen- und für den Außenraum verwendet.